Persönlich und professionell pflegen

Das Pflegeleitbild der Schönberg Pflege- und Seniorendienste:

 

1. Wir respektieren jeden Bewohner und jede Bewohnerin als Persönlichkeit.

Vor dem Hintergrund der individuellen Biografie gehen wir auf die individuellen Bedürfnisse, Gewohnheiten und Wünsche ein. Dabei beziehen wir das Lebensumfeld und die Angehörigen von Anfang an mit ein. Wir unterstützen die Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen der Bundesregierung, weil wir uns das Vertrauen unserer Kunden verdienen wollen. Wir achten die Würde und die Grundrechte eines jeden Bewohners und wahren dessen Privat- und Intimsphäre. Wir schützen die Bewohner vor Gefahren an Leib und Seele.

2. Wir beraten und informieren die Bewohner umfassend über ihre Situation,

die erforderlichen pflegerischen Maßnahmen sowie über mögliche Alternativen. Unsere Bewohner entscheiden im Rahmen ihrer Möglichkeiten eigenverantwortlich über ihre Pflege. Die Angehörigen beziehen wir ein.

3. Wir erbringen unsere Pflege neutral und unvoreingenommen

von der Herkunft und Kultur, dem Glauben und der Weltanschauung, der Hautfarbe, dem Alter, dem Geschlecht und der sexuellen Orientierung, der politischen Einstellung oder dem sozialen Status des Bewohners. Wir schaffen eine vertrauensvolle Atmosphäre, in der alle Bewohner und Angehörigen respektiert und einbezogen sind.

4. Wir verstehen Pflege als Hilfe zur Selbsthilfe.

Wir unterstützen die Bewohner darin, ihren Alltag so normal wie möglich zu gestalten. Wir bieten die Hilfe- und Unterstützungsleistungen an, die der Bewohner benötigt, um seinen Alltag aus eigener Kraft zu bewältigen. Wir orientieren uns an den neuesten Erkenntnissen der Pflegewissenschaft und nutzen hierfür das Strukturmodell zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation.

5. Wir beschäftigen uns aktiv mit allen Bewohnern.

Oberstes Prinzip unserer Pflege ist, so viel Selbständigkeit und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben wie möglich beizubehalten. Wir motivieren zu selbständiger Mobilität und Aktivität und helfen dabei, verlorene Fähigkeiten wieder herzustellen. Wir beugen alterstypischen Risiken vor.

6. Wir fördern persönliche, vertraute Beziehungen

zwischen den Bewohnern, Angehörigen, Pflegenden und den weiteren an der Pflege beteiligten Personen durch das Pflegesystem der Bezugspflege.

7. Wir stellen uns auch kritischen Situationen

und gehen ehrlich mit schwierigen Lebenslagen unserer Bewohner und Angehöriger, mit denen wir einen offenen und partnerschaftlichen Umgang pflegen, um. Wir ermöglichen Sterbenden einen würdevollen und schmerzfreien Abschied und begleiten die Bewohner, deren Angehörige und nahestehende Personen in den schweren Stunden.

8. Wir überprüfen die Erfolge der Pflege ständig.

Wir planen gemeinsam mit dem Bewohner die Maßnahmen unserer Pflege, prüfen die Fortschritte und passen unsere Leistungen immer wieder neu an; Transparent und offen. Unsere Pflege erfolgt nach dem allgemein fachlich anerkannten Stand.

9. Wir qualifizieren unsere Mitarbeiter gezielt

und passen unsere Pflege- und Betreuungskonzepte so an, dass Über- oder Unterforderungen der Bewohner vermieden werden.

10. Wir arbeiten ständig daran, die Qualität unserer Leistungen zu verbessern

und beziehen neueste fachliche Erkenntnisse in unsere Arbeit mit ein. Dabei bedienen wir uns eines systematischen und strukturierten Qualitätsmanagements.